Die Vision der Ludwigsburger Schlossfestspiele

Was kommen soll(te)

Wo stehst du, was bewegt dich, wohin gehen wir?
Von drei Fragen ausgehend, knüpften wir in den Vorbereitungen der Saison 2020 einen bunten Faden aus den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen in Verbindung mit den geplanten Veranstaltungen. Vielfältig schillernd zwischen Demokratie, Kunst und Nachhaltigkeit, nahm unser Programm Gestalt an.
Gerne hätten wir euch die neue Philosophie unter der Intendanz von Jochen Sandig mit unseren Veranstaltungen vermittelt. Da uns diese Möglichkeit in dieser Spielzeit leider verwehrt bleibt, haben wir die Vision der neuen Schlossfestspiele für euch aufgeschrieben.
Als eines der traditionsreichsten Festivals der Bundesrepublik Deutschland möchten die seit fast 90 Jahren bestehenden Ludwigsburger Schlossfestspiele ab dem Jahr 2020 eine modellhafte Positionierung in der Gegenwart einnehmen, um gemeinsam mit allen, die sich aktiv einbringen möchten, eine offene und nachhaltige Gesellschaft zu gestalten. Heutzutage stehen Kulturinstitutionen mit ihren Netzwerken in einer besonderen Verantwortung, an der Bewältigung lokaler und globaler Krisen mitzuwirken. Dabei hilft die Musik im Zentrum des Programms, als die verbindende universelle Sprache, die alle Menschen verstehen. Auch der Begriff »Internationale Festspiele Baden-Württemberg« wirkt sinnstiftend nach außen – als Festival der Völkerverständigung – und nach innen – als partizipatives Spielfeld des gesellschaftlichen Zusammenhalts. Dabei geht es nicht nur um die Zusammenführung diverser kultureller und künstlerischer Positionen allein. Vielmehr möchten die Schlossfestspiele auch Zusammenhänge zwischen den Künsten schaffen.
In diesem Sinne werden die Schlossfestspiele hoffentlich bald wieder nicht nur innovative Formate zeigen, sondern auch neue Wege beschreiten, um die Gesellschaft in ihrer Breite zu erreichen und ihre Vielfalt zu spiegeln. Es gilt dabei, die bedeutende historische Tradition der Festspiele weiterzuentwickeln und mit der aktuellen Positionierung in die Zukunft zu führen. Dabei werden die großen Fragen unserer Zeit zum inhaltlichen Anker der Festival-Dramaturgie. Charles de Gaulle erinnerte im Jahr 1962 im Hof des Ludwigsburger Schlosses daran, dass die Zukunft als ein würdiges, freies und besseres Leben für Alle nur mit ethischer und sozialer Verantwortung zu haben sei. In den entwicklungspolitischen Leitlinien für Baden-Württemberg heißt es, dass »Kultureinrichtungen eine besondere Verantwortung haben, entwicklungspolitische Themen lebendig zu vermitteln«. Dieser Verantwortung wollen wir uns mit Leidenschaft stellen.

Leave a Reply

Blog der Ludwigsburger Schlossfestspiele

»Resonanz ereignet sich, wo Menschen von etwas erreicht, berührt, bewegt werden – und darauf Antwort erhalten.« Ganz im Sinne von Hartmut Rosa wollen wir auch in diesen Zeiten mit euch im Austausch bleiben und unsere Gedanken zu Kunst, Demokratie und Nachhaltigkeit nicht verstummen lassen. Mit unserem Blog laden wir euch ein, zu stöbern, zu entdecken und zu kommentieren. Wir freuen uns auf euch!

Kategorien